Freitag, 22. Juni 2012

Fremdgegangen...

Für die lieben Leute, die mich hier schon vermisst haben:
Nein, ich war weder im Urlaub noch krank.

Ich bin einfach nur fremdgegangen und habe viel Zeit, Liebe und Rock and Roll in dieses Projekt gesteckt:



Jetzt an dieser Stelle nochmal die ganze Geschichte zu erzählen, dass würde zu weit führen. Aber ich freue mich, wenn ihr auf dem Festival-Blog weiterlest, denn dort erzähle ich, dass mein lieber Papa einer von den verrückten Herren ist, die das 40-jährige Bestehen ihres Kegelclubs mit einem Rockfestival feiern wollten.


Nun, diesen aberwitzigen Traum haben wir am Wochenende wahr gemacht und ich kann nur eines sagen: Rock am Kreis war Rock and Roll.


video

Wir haben unser Städtchen wirklich gerockt und sooooo viele mit uns, dass wir (vor allem die alten Herren) Pippi in den Augen hatten!!


So was hat Kranenburg schon lange nicht mehr gesehen und gehört! 
Ich bin immer noch glücklich und stolz und auch immer noch ein bisschen neben der Spur von diesem körperlichen und emotionalen Großkampftag.

In diesem Sinne:
 
Wir sehen uns bei Rock am Kreis 2014!!!

1 Kommentar:

Sandra hat gesagt…

Ich war zwar nicht da, aber ich hab nur Gutes gehört. Vielleicht klappt es ja 2014. LG